Startseite>Reise

Gletscher des Qinghai-Tibet-Plateaus schmelzen nicht mehr so schnell

22-04-2016 09:55
ChinaTibetOnline vergrößern +

In den vergangenen 30 Jahren ist auf dem Qinghai-Tibet-Plateau und den an ihm angrenzenden Gebieten die Gletscherfläche von 53.000 auf 45.000 Quadratkilometer zurückgegangen. Das entspricht einem Rückgang von gut 15 Prozent. In China gibt es über 46.000 Gletscher. der größte Teil von ihnen liegt auf dem Qinghai-Tibet-Plateau. Einige Forscher gehen davon aus, dass die Gletscher und der Permafrostboden in der Region schon bald verschwinden werden. Dies würde das Angebot an Trinkwasser in ganz Asien beeinflussen.

In dem neusten, wissenschaftlichen "Bericht zur Veränderung der Umwelt auf dem Qinghai-Tibet-Plateau", der vergangenen November veröffentlicht wurde, heißt es, dass das Klima auf dem Qinghai-Tibet-Plateau in den nächsten Jahren wärmer und feuchter werden wird. Die Studie zeigt, dass das tibetische Ökosystem und sein Wasserhaushalt – trotz der Erwärmung des Klimas und des Rückgangs der Gletscher – weiterhin gut funktioniert und geschützt wird.

(Editor: Daniel Yang)