Startseite>Nachrichten

Japan Top-Reiseziel zum Drachenbootfest

19-06-2015 23:42
中国网 vergrößern +

Japan ist derzeit die erste Wahl für Chinesen, die während des kommenden, dreitägigen Drachenbootfestes eine Auslandsreise planen. Dies meldete die .

Südkorea, Japan und einige südostasiatische Länder sind in den letzten Jahren bei chinesischen Touristen, die an Feiertagen – wie beispielsweise dem Maifeiertag oder dem Qingming-Fest – einen Kurzurlaub im Ausland verbringen wollen, stark in der Gunst gestiegen.

Aufgrund der jüngsten Verbreitung von MERS (Middle East Respiratory Syndrome) in Südkorea haben viele Touristen, die ursprünglich in dieses Land reisen wollten, sich stattdessen für Japan entschieden.

Geringere Anforderungen für Visa und der steigende Wert des chinesischen Yuan gegenüber dem japanischen Yen sind für die chinesischen Touristen auch gute Gründe, sich für Japan zu entscheiden.

Neben Japan ist es wahrscheinlich, dass auch Hongkong, Taiwan, Thailand und verschiedene Inseln in Südostasien mit einem Strom von chinesischen Besuchern rechnen können.

Laut dem Online-Reisebüro Tongcheng werden während dieses Drachenbootfestes voraussichtlich drei Mal mehr Buchungen erwartet als an gewöhnlichen Tagen.

Laut den aktuellen Buchungen werden der 18., 19. und 20. Juni die Tage mit der stärksten Auslastung sein, wenn die Mitarbeiter ihre Reisen antreten, und der 22. Juni, 23. und 24. Juni – wenn sie wieder zurückfahren. Der durchschnittliche Preis für einen Inlandsflug beträgt 700 Yuan (100 Euro), für einen internationalen Flug (in Ostasien) rund 1.800 Yuan (260 Euro), was je 15 Prozent beziehungsweise 30 Prozent mehr sind als im Vorjahr.

Verschiedene Reiseagenturen sagten, dass die Preise im Vergleich zur bevorstehenden Hochsaison immer noch sehr wettbewerbsfähig seien.